Wie sich ein SSL Zertifikat auf Ihr Google Ranking auswirkt

Wie wirkt sich ein SSL Zertifikat auf Ihr Google Ranking aus? Wissen Sie es? Sicherheit im Internet ist immer ein großes Thema, vor allem wenn es um sensible Kundendaten geht. Deshalb ist es auch für Suchmaschinen, wie Google und Bing wichtig, dass Sie Ihre Webseite verschlüsseln und so die Daten Ihrer Kunden schützen.

Ein SSL Zertifikat zeigt der Suchmaschine und Ihren Kunden oder Webseiten Besuchern, dass Sie sorgfältig mit diesen Daten umgehen. Wie das funktioniert, lesen Sie hier.

Allgemein gilt:

Datenschutz & Sicherheit = Vertrauen

 

Besseres Ranking als Belohnung für SSL-Verschlüsselung

Zwar hatten Experten der SEO-Branche schon länger angenommen, dass die SSL-Verschlüsselung ein positiver Rankingfaktor ist. Konkrete Hinweise darauf gab es bis zur Veröffentlichung der Google-Stellungnahme allerdings nicht. Google verknüpft nun die Anstrengungen um mehr Sicherheit mit der Belohnung, Seiten mit SSL Zertifikat besser zu bewerten.

Da stellt sich natürlich die Frage, ob der positive Effekt wirklich eintritt. Deshalb haben SEO-Fachleute rund ein halbes Jahr nach der Ankündigung von Google den Einfluss der SSL-Verschlüsselung auf das Ranking untersucht und dabei 30.000 Keywords bezüglich ihrer Relevanz ausgewertet. Das Ergebnis der Studie spricht für sich. Webseiten mit SSL Zertifikat werden besser gelistet als ungesicherte. Die Experten sprechen von signifikanten statistischen Vorteilen, deren Tendenz weiterhin ansteigt.

Die Keywords wurden vor der Auswertung bereits mehr als zwei Jahre beobachtet. Um stichhaltige Aussagen über den Zusammenhang von SSL-Verschlüsselung und Suchmaschinen-Ranking machen zu können, erfolgte eine Analyse der Sichtbarkeit von verschlüsselten und unverschlüsselten Seiten auf der Grundlage von URLs und Verzeichnissen. Andere mögliche Faktoren, die auf das Ranking einwirken, wurden dabei bewusst ausgeschaltet.

Wie funktioniert ein SSL Zertifikat

Diese bestimmte Art von Kryptografie nutzt zwei Schlüssel, bei denen es sich um lange zufällig ausgewählte Zahlenkombinationen handelt – private Schlüssel und öffentliche Schlüssel. Ein öffentlicher Schlüssel ist Ihrem Server bekannt und in der öffentlichen Domain verfügbar. Er kann zur Verschlüsselung von Nachrichten verwendet werden.

Webseiten, die mit einem SSL Zertifikat verschlüsselt sind, werden auch von Browsern bevorzugt. Eine verschlüsselte Webseite wird von Chrome mit einem geschlossenen Schloss dargestellt.

Unverschlüsselte Webseiten werden dagegen als Nicht sicher gekennzeichnet. Benutzer sollen so vor unsichereren und möglicherweise betrügerischen Webseiten gewarnt werden.

 

Beispiel

Sie verschicken eine Nachricht an einen Kollegen. Diese Nachricht wird mit einem öffentlichen Schlüssel verschlüsselt. Sie kann auschließlich mit dem privaten Schlüssel Ihres Kollegen entschlüsselt werden. Sollte jemand die Nachricht auf dem Weg zu Ihrem Kollegen abfangen, wird dieser nur kryptografischen Code erhalten.

Im Falle einer Webseite läuft die Kommunikation zwischen einer Webseite und einem Server ab. Ihre Webseite und der Server sind vergleichbar zu Ihnen und Ihrem Kollegen.

Falls Sie Fragen zu SSL Zertifikaten oder zur Sicherheit Ihrer Webseite haben, stehen wir Ihnen als Internetagentur gern zur Verfügung.

Jetzt anfragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.