Die semantische Suchmaschinenoptimerung

Mittlerweile wird bei der Nutzung einer Suchmaschine auf Qualität und nicht mehr auf eine Anhäufung von Keywords gesetzt. Im Jahr 2013 führte Google das Hummingbird-Update durch. Es untersucht Suchanfragen auf ihre Bedeutung hin, sodass für jeden Nutzer individualisierte Ergebnisse in der Suchmaschine angezeigt werden. Also geht Google jetzt semantisch vor und das ändert einiges in der Suchmaschinenoptimierung. Doch was bedeutet die semantische Suchmaschinenoptimierung? Hierfür benötigen Sie ein paar Hintergrundinformationen, um das Thema verstehen zu können.

Die Semantik

Semantik ist in der Linguistik die Wissenschaft der Bedeutung von Zeichen und beschäftigt sich mit der Bedeutung des Inhaltes eines Wortes, Satzes oder ganzen Textes. Dabei werden beispielsweise die Wortbedeutungen eines Wortes und der Kontext ihrer jeweiligen Verwendung untersucht.

Die semantische Analyse

Wir Menschen verwenden häufig den gleichen Begriff, um verschiedene Dinge zu beschreiben. Andersherum verwenden wir auch verschiedene Begriffe, um das Gleiche zu beschreiben. Da ist es dann oft schwer, den Inhalt festzustellen ( z.B. gilt das Wort „Golf“ im Sinne von „Ballspiel“ oder „Golf“ im Sinne von „Auto“?). Die semantische Analyse gewinnt hier sehr an Bedeutung, da sie die Inhalte von Webseiten mit der Suchanfrage am besten kombinieren kann. Sie untersucht die Beziehung von Sätzen im Kontext und inwieweit die anderen Begriffe auf der Seite zum Themenumfeld des Suchbegriffs passen. Umso mehr Begriffe aus dem Themenumfeld auf der Seite auftauchen, desto relevanter erscheint sie für Google für den jeweiligen Suchbegriff. Dadurch, dass die semantische Suche unglaublich intelligent ist, dürfen die Nutzer die gesuchten Wörter sogar falsch schreiben. Die Suchmaschine erkennt dies und liefert trotzdem die richtigen Antworten, was die Suche ziemlich erleichtert.

Zur semantischen Analyse gehört neben der Untersuchung des Themenumfelds auch die Untersuchung des Userverhaltens. Hier wird die Kombination aus Suchworteingabe und nachfolgenden Klicks von Nutzern untersucht, um herauszufinden, nach was die Nutzer mit dem Suchwort ursprünglich gesucht haben.

Was bedeutet das für SEO?

In Zusammenhang mir SEO hat die semantische Analyse eine wichtige Rolle und bringt viele Vorteile. Das bedeutet für SEO, die Seiten sollten nicht nur auf das Keyword angepasst werden, sondern auf das gesamte Themenumfeld. Somit müssen die Webseiten verstärkt auf guten Inhalt achten, denn je qualitativ hochwertiger der Inhalt ist und je besser der Content und die Struktur erkannt werden, desto eher kann bei Google ein gutes Ranking erreicht werden. Das stellt eine große Änderung für die SEO dar, denn dass ein bestimmtes Keyword in der Google-Suche auf Platz 1 ist, gibt es dadurch nicht mehr. Also: Bringen Sie Struktur in Ihre Webseite!

Fazit

Die Wichtigkeit von semantischer Analyse nimmt stetig zu. Intelligente Systeme lernen das Verhalten des Nutzers immer besser kennen. So wird also seine Suche optimiert und er sind es gewohnt, schneller an sein Ziel zu gelangen. Suchmaschinen verlassen sich nicht mehr nur auf einzelne Begriffe, sondern legen Wert auf den Gesamtzusammenhang. Versuchen Sie also, nicht umständlich zu schreiben, nur damit genügend Keywords in Ihrem Text vorkommen. Es fällt der Suchmaschine dann leichter, Ihren Text zu identifizieren und ihn mit der eingegebenen Phrase des Suchers zu verbinden. Das bietet im Endeffekt auch für den Nutzer ein besseres Ergebnis: Passen alle Inhalte der Seite, Bildbeschreibungen, Texte, Beschreibungen usw. in den semantischen Kontext des Suchwortes, dann ist es wahrscheinlicher, dass das Suchergebnis die Frage beantwortet und den Wunsch des Nutzers erfüllt.

 

 

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.