So vermeiden Sie Keyword-Kannibalismus!

Eine wichtige SEO-Regel besagt, dass sich pro Seite bzw. URL auf ein einziges Haupt-Keyword konzentriert werden soll. Was auf den ersten Blick leicht scheint, ist gar nicht mal so einfach einzuhalten. Besonders große Webseiten sind oft von Keyword-Kannibalismus betroffen.

Was ist Keyword-Kannibalismus überhaupt?

Wenn Keyword-Kannibalismus vorliegt, sind zwei URLs der gleichen Domain für ein identisches Keyword optimiert. Meistens wird das nicht bewusst oder mit Absicht produziert, sondern eher aus Versehen oder aus Unaufmerksamkeit verursacht.

Auswirkungen von Keyword-Kannibalismus

Das beschriebene Problem verwirrt Google. Der Algorithmus kann nicht erkennen, welche der beiden Seiten die relevantere für die Suchergebnisse ist. So wird keine der beiden Seiten gelistet.
Das ist natürlich für Webseitenbetreiber ein absolutes No-Go. Deshalb sollte man das Problem unbedingt so schnell wie möglich beheben.

Was tun gegen Keyword-Kannibalismus?

Es ist wichtig, dass jede URL einem Keyword dient. Eventuell erstellen Sie einen Plan, welche URL welches Keyword bekommt. So lässt sich feststellen, welche Keywords bereits vergeben und welche noch verfügbar sind. Sie werden sehen: wer Keyword-Kannibalismus vermeidet, wird erfolgreicheres SEO betreiben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.